TOX PRESSOTECHNIK
schliessen
In 4 Schritten zu Ihrem Standard-Pressensystem – mit Preisgarantie!
Jetzt konfigurieren

TOX®-Systeme für das Verbinden mit Elementen

Kontaktieren Sie uns

AT: +43 732 750478

Das Verbinden mit Nietelementen erfordert Kompetenz in Equipment und Technologie

Jedes System für das Verbinden mit Elementen beinhaltet:

1

Presse oder Zange mit TOX®-Antrieb

2

Setzkopf

3

Zuführschlauch

4

Vereinzeler

5

Steuerungen für den kompletten Presszyklus

6

Prüfbericht

Zangen und Pressen zum Setzen von Niet-Elementen

TOX®-ClinchNiet-Roboterzange

Ein Niet-Handlingsystem ist eine extrem komplexe Anlage. Mit dem modularen Baukastenstensystem ist TOX® PRESSOTECHNIK in der Lage, aus zahlreiche Standardkomponenten Ihre indidviduelle und effiziente Sonderlösung zu erstellen.

 

Als Standard-Nietpresse kommt beispielsweise ein TOX®-Pressengestell Typ CEU samt TOX®-Antrieb in Frage. Genial Einfach: Ein kleiner Vereinzeler trennt die Niete, die ohne zusätzliche Steuerung zugeführt, im Nietkopf positioniert und in das Bauteil eingepresst werden.

Diese Technik kann in ähnlicher Ausführung mit Einzelpunkt-, Roboter- und Mehrpunkteinheiten eingesetzt werden.

Wie bereits beschrieben, bestehen die manuellen und Roboterzangensysteme hauptsächlich aus Standardteilen und Baugruppen. Die Konstruktion der Roboterzangen ist prinzipiell dieselbe, sie sind jedoch mit einer Konsole für die Aufnahme am Roboter ausgestattet. Die TOX®-Zangen zeichnen sich aus, durch eine extrem torsionsfeste Konstruktion und einen robusten Aufbau, sodass eine reproduzierbare Verbindungsqualität für den Vollstanznietvorgang garantiert werden kann. Hierzu wird der dynamische TOX®-ElectricDrive Typ EPMR verwendet. Der Antrieb ist mit Kraft- und Weg-Sensoren ausgestattet, sodass die Arbeithübe mit einer Wiederholgenauigkeit von +/- 0,01 mm realisiert werden können.

Niete setzen mit intelligenten Setzköpfen

Eine komplette Verbindungseinheit mit einem einfachen Prinzip. Sie definieren das Element - wir entwerfen die Setzeinrichtung.

Die Verbindung ist in jeder Richtung möglich, sogar über Kopf.

Mit einer einzigen Presse oder Zange können mehrere Bleche mit unterschiedlichen Blechdicken, unter optimalen Rahmenbedingungen verbunden werden, selbst wenn Niete mit unterschiedlicher Länge erforderlich sind.

Dies wird durch einen Spezial-Setzkopf ermöglicht, der den korrekten Niettyp an der jeweils passenden Stelle zuführt.

Nietbereitstellungsmodul – im Baukastensystem

Das Konzept von TOX® PRESSOTECHNIK für optimalen Anlagenbetrieb: Der Vereinzeler im Nietbereitstellungsmodul befindet sich normalerweise außerhalb der Roboterzelle und kann jederzeit einfach nachgefüllt werden. Das Bereitstellungsmodul stellt eine Füllmenge innerhalb des Zuführschlauchs bereit, die Roboterzangen fordern die Niete entsprechend an. Das Baukastensystem ermöglicht den schnellen und einfachen Austausch einzelner Komponenten.

Vereinzelung der Niete

Der Vereinzeler im Nietbereitstellungsmodul befindet sich normalerweise außerhalb der Roboterzelle und kann jederzeit einfach nachgefüllt werden.

Ein kombinierter Rüttel- und Blasvorgang reicht aus, um den symmetrischen TOX®-ClinchNiet zuverlässig in die Zuführbahn zu schicken. Auch sorgt die einfache Konstruktion der Versorgungs- und Steuerungseinheiten für klare Vorteile und hohe Prozesssicherheit. Die Niet-Füllstände werden von Sensoren überwacht.

Auch bei der komplizierteren Form des Halbhohlstanzniets verfügen wir bei der Nietvereinzelung über entsprechende Erfahrung.

Sie definieren das Element - wir liefern das Equipment!

Adresse

TOX® PRESSOTECHNIK GmbH
Freistädter Straße 307
4040 Linz
Tel: +43 732 750478
Fax: +43 732 7504799
Kontakt
AT: +43 732 750478 Kontaktformular
 
Cookie Information

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

schließen